Der letzte Tag! Also wirklich, der allerletzte :-( Und dann fängt er auch noch so schrecklich früh an: Schon um 6 Uhr war aufstehen angesagt. Die letzten Klamotten wurden in blauen Säcken verpackt und beschriftet, die Zimmer noch einmal gründlich gefegt und dann wurde in der Halle ein letzter Film gezeigt, während die Leiter als Putzkollone den ganzen Hof ein letztes mal gereinigt haben.

Während die Kinder das Gelände draußen vom letzten Müll befreit haben, haben wir mal eben schnell die große Halle gewischt und dann hieß es: Klappe zu, Lager 2012 vorbei! (fast zumindest, die Fahrt kam ja noch ...)

Aufstellen, verabschieden und dann zur Fähre laufen, aber schnell, denn dort standen schon jede Menge Leute an. Glücklicherweise haben es tatsächlich alle Kinder und alle Leiter auf die Fähre geschafft. Nach dem Stress auf der Hinfahrt, haben wir uns auch seeeehr bemüht schnell an Bord zu kommen ...

Während einige Leiter in Lauwersoog noch mit vertauschten Parktickets kämpften, haben es sich die Kinder im Bus gemütlich gemacht. Auf der Fahrt wurde fleißig der liebevolle Gruß für Cordula geübt.

In Schlickelde wurden wir dann alle herzlich empfangen, Kinder und Eltern schlossen sich in die Arme, Gepäck wurde sortiert, gesucht und mittlerweile wurde, glaube ich, auch wirklich alles wiedergefunden!

Wir sehen uns im nächsten Jahr!!

Heute war der schönste Tag im Lager: Putzen, Putzen, Putzen! Der ganze Hof musste von oben bis unten gereinigt werden und viel mehr haben wir auch nicht geschafft. Nachmittags gab es noch einmal die Gelegenheit im Dorf ein wenig Reiseproviant einzukaufen und das von den Leitern ausgegebene Eis zu genießen. Als am Abend dann endlich auch alle Koffer gepackt und auf dem Anhänger verstaut waren, gab es noch einen Videoabend, während die Leiter weiter aufgeräumt und geputzt haben ...

Wie die Zeit vergeht ... Jetzt ist der letzte wirklich aktionsreiche Tag auch schon wieder vorbei. :-( Heute morgen durften wir alle mal wieder ausschlafen, und das war auch dringend notwendig, schließlich hat gestern die berühmte Nachtwanderung stattgefunden. So nutzen einige den Morgen um einfach mal in Ruhe irgendwas zu spielen, frühstückten gaaaanz gemütlich oder haben einfach bis zum Mittagessen geschlafen.

Da jetzt endlich auch der Sommer richtig auf Schiermonnikoog angekommen ist, haben wir uns heute kurzfristig überlegt noch schnell zum Strand zu fahren, um wenigstens einmal im Meer schwimmen zu gehen. Also haben wir den Nachmittag am Strand verbracht, in der Sonne gelegen, die Lagerleitung einen halben Meter im Sand verbuddelt und natürlich mit größter Freude im Wasser geplanscht.

Als wir zurück am Hof waren, hieß es für alle ersteinmal Duschen und schick machen! Denn heute war Galaabend, der Höhepunkt des Abends. So konnten wir schon auf dem Weg in die Duschen erkennen, dass die Tische in der großen Halle festlich geschmückt waren. Während sich Kinder und Leiter für die Große Feier bereit gemacht haben, haben fleißige Hände in der Küche und in der Halle weiter vorbereitet und dann ging es los: Der Galaabend 2012 unter dem Motto "Kreuzfahrt"! Zur Begrüßung wurde uns ein Fruchtsaftcocktail von unseren bezaubernden Kellnern René und Otto – natürlich mit Blumenkette – serviert. Dann durften alle Gruppen einzeln, zu ihrer Musik von der MUMS-Wahl, zum großen Buffet in die Küche gehen. Es dauerte nicht lange, bis eine gefräßige und gleichwohl gespänstige Stille eintrat ... Den Abschluss des Essens bildete eine prächtige Eisbombe! Danach folgte die Ehrungen für langjährig mitfahrende Kinder und natürlich gab es auch Urkunden für besondere Leistungen im Lager. Und auch die beiden Gewinner der MUMS-Wahl vom gestrigen Abend durften noch einmal die allgemeine Aufmerksamkeit genießen, als ihr Ehrentanz anstand. Zum Abschluss des Abends fiel – aus guter alter Tradition – eine LKW-Ladung Luftballons von der Decke und wir haben eine großartige Party gefeiert. Und jetzt ab ins Bett, denn morgen müssen wir schon aufräumen :-(

Wer hat an der Uhr gedreht? Ist es wirklich schon so spät?

Ja leider geht das Lager Tag für Tag dem Ende entgegen (nur noch 3 Tage...arg!!), dennoch machen wir nicht schlapp sondern spielen nun ERST RECHT noch den ganzen Tag viele grandiose Spiele! Es fing heute mit dem Burgspiel an, das auf der Idee von „Die Siedler von Cartan“ beruht. Alle Kinder wurden in gemischte Gruppen eingeteilt und mussten versuchen möglichst viele Gebäude  für ihr Team zu „bauen“. Dazu mussten sie sich an verschiedenen Stationen die jeweiligen Rohstoffe (Lehm, Weizen, Wolle, Holz und Erz) erspielen um damit verschiedene Gebäude sich zu kaufen. Vom „Wasserschwamm mit den Füßen auswringen“ bis hin zum Rätsel raten war alles mit dabei. Es war ein großes Fest! Alle Kinder liefen von Station zu Station um schnellstmöglich die meisten Rohstoffe zu erspielen.

Nach dem leckeren Mittagessen und einer kurzen Mittagspause (die allen Kindern und Leitern nach diesem ersten Spaß wirklich gut tat) ging es am Nachmittag weiter mit dem grandiosen Spiel „D…D…Duell um Gotham City“ wo die Helden aller Kinder mit ihren Gruppen gegeneinander antraten: Spiderman, Silver Surfer, Hulk, Batman und Flash wollten mit ihren jeweiligen Kindergruppen den Sieg erlangen. Dazu mussten alle Kinder auf dem Hof nach Ereigniskarten und Karten ihres Maskottchens suchen, um dann gegen die anderen Mannschaften beim Flag-Fußball  einen Vorteil zu haben. Das Team, das als erstes 3 Karten von seinem Maskottchen gefunden oder erspielt hat gewinnt—in diesem Fall haben sogar 2 Gruppen gewonnen:  die Gruppe vom Silver Surfer und die vom Flash. Es war ein harter Kampf, aber der Spaß war groß!

Zum Abend hin hieß es dann „It’s Showtime!“, denn wie in jedem Jahr darf auch dieses Jahr das wunderbare „MUMS“ (Mr. und Mrs. Schiermonnikoog)nicht fehlen. Die einzelnen Gruppen haben sich schon Tage vorher einen Showact überlegt (ein kurzer sketch, eine Tanzeinlage, eine Akrobatische Vorstellung und vieles mehr…) um einen aus ihrer Gruppe zu präsentieren. Das Thema dieses Jahr war „Trendsetter oder Shopaholic?!“. Dieses Jahr waren die Sieger Johanna und Lennart die Sieger und gaben ein traumhaftes Paar ab <3.

In dieser Nacht gab es aber noch ein Highlight –es gab für alle Kinder noch eine Überraschung!!! Es war Zeit für eine grandiose NACHTWANDERUNG!!! Ein großer Spaß für Groß und Klein J ! Nun, da wir alle wieder am Hof angekommen sind, sind wir alle aber wirklich Hundemüde und müssen wieder zurück ins Bett, damit morgen alle wieder fit für neuen Spaß sind. Wenigstens dürfen wir morgen ausschlafen und da freuen sich ALLE drauf! Also Adios, Adieu – Bis morgen :)

Den Sonntagmorgen haben wir mit einem kurzen Gottesdienst begonnen. Alle Kinder durften in den "Gute-Laune-Kreis" eintreten und erzählen, was ihnen bis jetzt am besten im Lager gefallen hat. Natürlich haben wir auch einige Lieder gesungen- Laudatosi war zwar schrecklich schief aber trotz der vielen angeschlagenen Stimmen dennoch laut und energiegeladen.

Zum Mittagessen wurden uns köstliches Hähnchen-Cordon-Bleu, Blumenkohl und Kartoffelbrei geboten. Ich zumindest war pappsatt.

Am Nachmittag ging's auf Entdeckertour durch Europa, beim Euro-am-Band-Spiel. An verschiedenen Stationen mussten - mehr oder weniger - ländertypische Aufgaben erfüllt werden. So wurde in Finnland Holz gesägt und in Italien Romeo und Julia nachgestellt.

Am Abend hatten die Leiter ihren wohlverdienten freien Abend (mal abgesehen von der Nachtwache Stirnrunzelnd) und die Kinder ihren lang ersehnten Videoabend bei dem sie sich mit ihren Decken und Kissen und jeder Menge Süßigkeiten in der Halle auf den Tischen breit machen konnten.

Heute morgen durften wir ersteinmal alle eine Stunde länger schlafen, schließlich war gestern ja der lange Videoabend! Danach haben die Gruppen ihre Kandidaten für MUMS vorbereitet! MUMS? Die große Mr. und Mrs. Schiermonnikoog-Show! Choreographien wurden geprobt, Kostüme gestaltet und alle haben überlegt wie man der beste Trendsetter wird.
Zu Mittag gab es eine simple Suppe: Super schmackhaft!

Am Nachmittag sind wird gemeinsam ins Dorf gefahren. Bei dieser Gelegenheit konnte endlich wieder mal hemmungslos geshoppt werden! Alternativ kann man sein Taschengeld natürlich auch für Eis oder Pommes Special ausgeben -- Lecker! Und dabei schien auch noch die superwarm die Sonne, so dass viele einfach nur im Park rumgelegen haben. Oder man fuhr einfach mal zum superlangen Sandstrand. Alles in allem ein super Nachmittag!

Der Höhepunkt des Tages war natürlich der Marktabend. Der ganze Hof war mittelalterlich geschmückt und überall waren Stationen, an denen die Kinder Goldtaler gewinnen oder wieder ausgeben konnten. Vor der Küche wurden währenddessen köstliche Reibekuchen zubereitet und verteilt. So liefen dann 80 Kinder vom Gaukler zum Barbier, vom Schmied zur Wahrsagerin und weiter zum Mundschenk, nur um am Ende Alles bei der Losbude wieder auf den Kopf zu hauen.

Nun ist es schon fast viertel nach 12 und es wird höchste Zeit die letzten Verbliebenen in der Halle in ihre Betten zu schicken, schließlich geht es morgen früh schon wieder weiter ...

Morgenprogramm:
Mist Mist Mist oder alte Bekannte
Heute hat die Pädagogik im Lager zugeschlagen und Teamarbeit gefordert...! In diesem Spiel ging es darum als Team durch Zusammenhalt, teilen oder Geschenke an die höchst mögliche Punktzahl zu kommen. Natürlich war es nicht Ziel sein eigenes Team zu beschenken sondern das gegnerische Team zu beglücken. Das wurde den Kindern jedoch nicht gesagt sodass sie den Sinn des Spiels durch scharfes nachdenken selbst erkennen mussten um dann die begehrten grünen Punkte zu erhalten.

Danach gab es natürlich wie immer ein wunderbares Essen von der fantastischen Küche und im Anschluss eine herrlich erholsame Mittagspause, in der der Kiosk und die Kinderkasse geöffnet haben.

Nachmittags ging es dann direkt weiter, mit dem wunderbarem Spiel Plutos Quest!!! Ziel war hier durch gekennzeichnete Punkte auf einer, vorher an die Kinder ausgeteilten, Karte an die begehrten Planetensteine zu kommen. Um damit einen von Aliens mitgebrachten Tresor zu öffnen um dann an die in ihm verborgenen Schätze zu gelangen... Natürlich bekamen die Kinder die Steine nicht einfach so, sondern mussten bei der jeweiligen Fundstelle kleine Aufgaben bewältigen.

Abends ging es dann mit einem offenen Abend, bei dem die Kinder zwischen verschiedenen Spiel und Spaß Möglichkeiten wählen konnten, in den wohl verdienten Feierabend ;-)

Unterkategorien